Aktivität vom 04.12.2021


Heute haben wir uns zuerst in der Mühle Balchenstahl getroffen. Es stand mal wieder eine Überlebens-Challenge an. Wir sind dann zur Feuerstelle des Tobelweier gelaufen und jede Gruppe musste selbst ein Feuer entfachen. Das hat leider bei nicht allen so gut geklappt. Deshalb haben die Leiter danach das Feuer gemacht.

Um uns aber weiter auf die Wildnis vorzubereiten, haben wir gelernt richtig zu schnitzen. Es ist immer wichtig, dass man ein scharfes Messer hat und von sich weg schnitzt. Nun haben wir unsere Speere fertig und können auf die Jagd gehen :). Zum Zvieri haben wir Pfadi Hotdogs gemacht, dazu wickelt man Teig um sein Wienerli und bratet dieses anschliessend über dem Feuer.


Allzeit Bereit

Woody

0 Ansichten

Aktivität vom 12.06.2021


Heute besuchte uns der Musketier Datalion, denn wir letztes Mal beim Schnuppertag kennengelernt haben, als es für seine Prüfung gelernt hatte. Er wollte das wir ihn zum Gildemeister begleiten. Um zu sehen, ob er seine Prüfung bestand

en hat oder nicht. Als wir beim Gildemeister angekommen sind und er Datalions-Zertifikat übergeben wollte, sprang plötzlich ein Dieb aus dem Nichts und schnappte sich das Zertifikat. Der Dieb hat aber einen Brief hinterlassen, der uns zum Römerkastell führte, geschwind mach


ten wir uns dort auf den Weg. Dort sahen wir den Dieb, der uns das Zertifikat wieder zurückgab. Da Datalion wider das Zertifikat hat, gönnten wir uns einen feinen Zvieri. Im Römerkastell spielten wir verschiedene Spiele und als es Zeit war zurückzukehren, verabschiedeten wir uns von Datalion und machten uns auf den Weg zurück.


Mis Best

Changa


37 Ansichten

Aktivität vom 25.09.2021


Der Schnuppertag am 25. September startete mit vielen neuen Gästen. Wir konnten über 30 neue Kinder bei uns in der Pfadi Pfäffikon begrüssen. Dies war ein Spektakel, das sich auch die Pios nicht entgehen

lassen wollten. Das Thema war rote Zora und da sich die rote Zora sportlich sehr fit hält, haben wir beschlossen zum uns zum Schulhaus Pfaffberg zu begeben und den dortigen Volleyball Platz auszuprobieren. Die Teams haben wir von Zeit zu Zeit durchmischt, um eine Abwechslung zu haben. Anschliessend haben wir uns barfuss auf den Weg in das Pfadiheim Weierholz gemacht. Da die Pio Stufe die Aktivitäten grösstenteils selbst plant, um sich vorzubereiten auf das Leiter-Dasein, mussten wir die verbleibenden Aktivitäten dieses und anfangs nächstes Jahr verteilen. Grundsätzlich ist es immer so, dass man eine Aktivität zu zweit plant und diese auch gemeinsam durchführt. Ein oder zwei Leiter werden zusätzlich dabei sein, um die Teilnehmer zu unterstützen und am Ende eine Aktivität eine Rückmeldung geben.


Rückblick auf das Pio Jahr 2021: Dieses Jahr gab es auf Grund von einzelnen Corona Massnahmen vor allem gegen Anfang Jahr sehr wenige bis gar keine Pio Aktivitäten. Jedoch konnten wir ein Pio Pfingstlager zusammen mit allen Abteilungen der PZO veranstalten.


Allzeit Bereit


Pio Gruppe Pananas








37 Ansichten